„Freude auf’m Berg“ im Jugendhaus St. Altfrid

Erlebnis-Schnuppertag für junge Menschen und junge Familien am 23. September zwischen Essen-Kettwig und Heiligenhaus-Isenbügel

„Freude auf‘m Berg“ soll ein Schnuppertag für junge Menschen und junge Familien in Sachen „Natur und Erlebnis“ bringen, den das Jugendhaus St. Altfrid des Bistums Essen am Sonntag, 23. September anbietet. Das Jugendhaus liegt mitten in der Natur an der Grenze zwischen Essen-Kettwig und Heiligenhaus-Isenbügel und ist wie geschaffen für Waldabenteuer, aber auch für einen ruhigen Blick nach innen. Der Tag startet um 11.30 Uhr mit einem Gottesdienst und anschließendem Mittagessen. Von 13.00 bis 15.30 Uhr geht es dann je nach Wunsch in den Wald zum Entdecken, Feuermachen und Hüttenbauen, in den Team-Seilgarten oder zum Bogenschießen. Wer den Blick eher in seine innere Wildnis richten möchte, kann in einer Wortwerkstatt für junge Erwachsene den eigenen Fragen nach Sinn und Sehnsucht näher kommen, sich mit Gleichaltrigen austauschen oder sich über seine Lebensgewohnheiten und den ökologischen Fußabdruck Gedanken machen.

Anmeldeschluss ist Freitag, 14. September 2018. Weitere Infos und eine Anmeldemöglichkeit gibt esunter www.altfrid.de/schnuppertag. Das Jugendhaus St. Altfrid, Charlottenhofstraße 61, 45219 Essen, ist mit dem Bus 772 von Heiligenhaus-Unterilp oder Essen-Kettwig aus erreichbar.

Seelsorgerin für junge Erwachsene

Stefanie Gruner


Jugendreferentin im Bereich Erlebnis- und Naturpädagogik

Nadine Piltz


Tage religiöser Orientierung

Kerstin Schumacher


Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse